Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Alternativ-Fredi?
(1 Leser) (1) Gast
Digitales
  • Seite:
  • 1

THEMA: Alternativ-Fredi?

Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2574

Hallo Leute,

in Warendorf hatte Elmar einen anderen Fredi dabei, wenn ich mich richtig erinnere,lagen dort vier Funktionsknöpfe in zwei Zeilen nebeneinander.

Bei dem aktuell ausgelieferten Fredi funktionieren ja nur die Funktionen null bis acht (Trotzdem noch ein zweiter shift-Taster für die Funktionen neun bis zwölf vorhanden ist). Vielleicht kann der andere Fredi ja mehr?

Elmar, könntest Du den hier mal kurz vorstellen?
Wer weiss sonst noch was dazu?

Viele Grüße

Johannes

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2575

Hallo zusammen,

das war der Fredi der Southwest Division des Fremo.
Southwest Division
Bei diesem Fredi wären theortisch noch mehr Funktionen erreichbar, wenn denn
dies auch softwaremäßig unterstützt würde
Beim jetzt ausgelieferten Fredi Version 1.8 scheitert´s ja noch an der Software.
Ob das beim SWD-Fredi anders ist, weiß ich nicht .

Bei der Vielzahl der Funktionen unserer heutigen Spur-1-Fahrzeuge hätte ich auch lieber
den SWD-Fredi geordert; aber der war ja noch nicht allgemein bekannt.

Elmar, klär´ uns auf!!

Grüße, Gunnar

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2577

Hallo Johannes, hallo Gunnar, hallo Kollegen,

ich wollte mich die ganze Zeit schon mal zu diesem Thema äußern und Euch den interessanten SWD-Fred vorstellen. Leider bin ich hierzu aus terminlichen Gründen noch nicht dazu gekommen.

Wie schon Gunnar geschrieben hat, war der SWD-Fred eine Eigenentwicklung der Fremo-SWD-Gruppe. Ich habe ihn über Alex bekommen, der auch in dieser Gruppe ist. Da war die allgemeine Bestellaktion aber schon abgeschlossen, so dass ich ihn Euch also nicht mehr vorher vorstellen konnte.

Er hat jedenfalls 8 feste Funktionstasten und weitere Shift-Tasten zur späteren Erweiterung, wenn das die Software dann kann.

Da ich derzeit nicht zuhause bin, kann ich auswendig "aus der Ferne" zu diesem auch für mich noch neuen Fred leider nicht mehr dazu sagen. Ich habe aber auch schon mal mit Alex gesprochen. Er wird sich mit den Entwicklern der SWD-Freds in Verbindung setzen, ob wir die Platinen und Gehäuse usw. bekommen, sollte von unserer Gruppe nochmal Bedarf bestehen.

Ich melde mich dann wieder...

Viele Grüße
Elmar
Letzte Änderung: 2 Jahre, 12 Monate her von Elmar.

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2578

Hallo zusammen,

wie ist denn die Resonanz auf die Funk Daisy? Am Anfang war ich skeptisch. Größtes Problem war für mich, dass die wenn man das wie bislang regelt (jede Lok eine Daisy) die auch mal schnell nicht mehr bei der Lok liegt. Da ja das Kabel fehlt und man nicht mehr unbedingt bei der Lok sein muss.
Man könnte es aber auch so regeln, dass jeder Mitspieler eine Daisy hat, und die Lok Adresse auf der Daisy #ndert. Dann w#re jeder für seine eigene Daixy verantwortlich.
Vorteile: Lok ständig unter Kontrolle. Man braucht ja keinen Stecker mehr ziehen. Und es ist erkennbar, welche Funktionen "an" sind. Lcoo-Net Aufbau deutlich geringer.
Nachteil: Die Lok-Karten müssen aktuell sein, da die Adresse bekannt sein muss. Daisy muss mit Energie nachgeladen werden.

Ich denke das Ganze wird nicht von heute auf morgen funktionieren.
Aber, man könnte ja mal einen Versuchsbetrieb zulassen.

Grüsse
Wilfried
Letzte Änderung: 2 Jahre, 12 Monate her von Wilfried.

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2585

Hallo Freunde,
Wilfried hat da ein Thema angesprochen, das mich auch brennend interessiert: Funkregler! (aus naheliegenden Gründen)
Aber wenn es die Daisy sein soll:
bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber die Daisy ist m.W. eine (mini-)Zentrale. Man kann damit eine aktive Lokadresse "klauen". Was dann bedeuten kann: ich tippe eine Lokadresse ein (vertippe mich dabei, oder die Lokadresse ist falsch, oder, oder, oder) und drehe am Regler: die von mir beobachtete Lok reagiert nicht. Ich drehe weiter auf und höre dann einen Aufprall irgendwo in der Halle, weil gerade die Lok mit der eingetippten Adresse über den letzten Prellbock hinausgeschossen ist...
Aus diesem Grund sind die Daisy's bei den H0'ern verboten.
Wie gesagt, ich bin auf diesem Gebiet kein Experte, aber wenn das so passieren kann, hätte ich ein schlechtes Gefühl bei solchen Reglern.
Martin Meiburg
Heimatdirektion Wuppertal

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 12 Monate her #2586

Hallo Martin,

Ich war ja dieses Jahr das erste mal dabei.
Für mich als /alter)Modulist,der an vielen NEM-Modultreffen teilgenommen hatte,war die Fredi-Steuerung mittels Kabel,das immer wieder neu eingesteckt werden musste,schon etwas gewöhnungsbedürftig.
Ich war ja die Manhart-Funkregler gewöhnt.
Allerdings fand ich dass jeder Lok ein eigener Regler zugeteilt wurde,auch nicht schlecht,denn dann entfiel die Loknummereingabe.
Ich kann mich bei den Modultreffen nicht erinnern,dass durch einen Falschzugriff auf eine Loknummer ein Modell zu Schaden gekommen ist.
In Warendorf habe ich auch einen Funkhandregler in den Händen gehabt,leider weiss ich nicht mehr welche Lok und wem er gehört.

Deine Angst über den von Dir geschilderten Fall kann ich aber vielleicht widerlegen.
Hier die Handbücher als PDF:
www.uhlenbrock.de/intern/20/1/deutsch/
Bei Daisy 66300 steht folgendes auf Seite 5:
Handregler-Lock
Die Funktion des Handreglers kann auf den Betrieb EINER Lok und das Aus und Einschalten der Gleichspannung beschränkt werden.Alle anderen Funktionen,sowie auch die ""Lok"" Taste,sind in diesem Zustand deaktiviert.Es kann lediglich die momentane Lok komplett gesteuert werden........

Gruss Wolfgang

Mein Traum:
www.dieselcrew.ch/webcam/realp14.jpg

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2645

Hallo zusammen,

es hat nun doch etwas gedauert, bis ich mich diesem Thema annehmen konnte, da ich es aus terminlichen Gründen leider nicht früher geschafft habe. Bitte entschuldigt also die "Wartezeit"...

Wie ich ja schon beschrieben habe, liegt der hauptsächliche Anwendungsunterschied darin, dass der SWD-Fred 8 statt (nur) 4 Funktionstasten hat, die direkt bedient werden können (sh. Abbildungen). Über eine Shift-Taste sind dann noch die weiteren Funktionen 9 - 16 möglich, WENN es dann die Software irgendwann mal ermöglicht. Derzeit sind also auch hier nur 8 Funktionen möglich, aber eben direkt mit einer Hand bedienbar, ohne eine Shift-Taste (mit der zweiten Hand) betätigen zu müssen.

Weiterhin hat er an der Stirnseite einen kleinen Umschalter, der den Fred umpolen kann, so dass man auch immer in der "richtigen" Fahrtrichtung der Lok fahren kann (egal auf welcher Modulseite man steht). Somit steht der Fahrtrichts-Kippschalter dann auch immer in der dazugehörigen "richtigen" aktuellen Lok-Fahrtrichtung (d.h. Vorwärtsfahrt ist dann am Kippschalter auch immer die jeweilige Vorwärtsfahrt der Lok auf den Modulen).

Beim Zusammenlöten gilt auch noch zu beachten, dass SMD-Bauteile mit auf der Platine eingelötet werden müssen. Ansonsten ist der Zusammenbau relativ einfach.

Ich konnte heute mit dem Entwickler des SWD-Freds Gerhard Gnad (gen. "Hardy") telefonieren. Die SWD-Gruppe hatte seinerzeit "schneller" eigene Freds benötigt. Es waren zu diesem Zeitpunkt jedoch keine Freds mehr erhältlich, so haben die Kollegen eben den SWD-Fred selbst entwickelt und gebaut. Da lief die Sammelbestell-Aktion über Lutz Brenneis aber schon, so dass sich die Entwicklung und Auslieferung der beiden Fred-Typen damit leider überschnitten hat.

Da es jedoch in jedem Fall eine offene Entwicklung ist, stellt uns Hardy die Platinen-Pläne, techn. Unterlagen, Bezugsquellen etc. gerne zur Verfügung, wenn wir selbst eine Neuauflage organisieren wollen. Er wird derzeit jedoch keine neue Sammelbestellung auflegen, da die SWD-Gruppe nun ausreichend mit Handreglern versorgt ist.

Wenn also von unserer Gruppe (event. auch zu einem späteren Zeitpunkt) nochmals Bedarf an diesen Freds bestehen sollte, kann ich gerne den Kontakt zu Hardy herstellen. Vielleicht kennt Ihr ja auch noch Fremo-HO-Kollegen, die Bedarf an Euren "Standard"-Freds haben und sie Euch abnehmen würden...

Die technischen Details einer solchen Neuauflage müssten dann aber unsere Elektroniker übernehmen, insbesondere z.B. auch wo man welche Bauteile möglichst günstig beziehen oder die Platinen, Gehäuse, Bedruckungen usw. anfertigen lassen kann. Ich habe hier leider keine Erfahrungswerte und bin in dieser Materie auch nicht so tief drinnen .

Insgesamt betrachtet finde ich den SWD-Fred sehr gut und die Möglichkeit des direkten Aufrufens von F1 - F8 (ohne Shift-Taste) im "Ein-Hand-Betrieb" ist bei unseren Loks mit den vielen Funktionen sehr hilfreich und komfortabel.

Viele Grüße
Elmar
Anhang:
Letzte Änderung: 2 Jahre, 11 Monate her von Elmar.

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2646

Hallo zusammen,

@Elmar: Wir können mal schauen ob wir eine kleine Serie von SWD Freds auflegen. Allerdings kann ich dieses dann nicht alleine.
@all:

Zu den Funk Daisys:
Auf jeden Fall funktioniert das System ohne Probleme, von einer Batterieanzeige die ein kleines Eigenleben entwickelt, abgesehen.Es hat sichtlich Spass gemacht mit Elmars 01 über die Anlage zu düsen. Das aber nur am Rande erwähnt. Für alle, die glauben die Loconetverkabelung sich sparen zu können, die muss ich leider enttäuschen. Für die Booster brauchen wir trotzdem das Loconetkabel, damit die Booster das Digitalsignal bekommen. Und das geht nun mal nicht per Funk, sondern Kupfer.
Auch finde ich die Möglichkeit mit einem Regler alle Modelle steuern zu können, nicht besonders toll. Wenn alle wissen wie man den "Sicherheitsmodus" ein oder abschalten kann, nützt er nix. Auch würde mich interessieren wie der Regler sich verhält, wenn er mitten im Fahren die Verbindung verliert. Fährt die Lok weiter mit dem letzten Befehl. Oder stoppt sie sofort.

Da wir in unserer Fremo:32 Norm fest gehalten haben, dass der Strom bzw. DCC Teil nach H0 Europa ist, sollten wir dort noch mal ausgiebige Tests machen, was das Verhalten des Reglers angeht.

So das ist meine Meinung dazu.

Karsten

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2693

Hallo Zusammen,

als Neuling lese ich hier gerade fleißig die Beiträge und bin auch auf diesen in Bezug auf die DAISY II gestoßen.

Sicherheitsaspekte sollten IMMER absoluten Vorrang haben. Besonders bei unseren Spur1 Fahrzeugen, die ja immerhin einen etwas gehobeneren Wert darstellen.

Wie ich den Fremo32 kenne und letztens auch aus vielen geführten Gesprächen darüber gehört habe, ist diese aus ca. 30 Personen bestehende übersichtliche Truppe auch recht diszipliniert. Ich kann mir einfach schlecht vorstellen, das jemand, WENN ES AUSDRÜCKLICH UNTERSAGT WÜRDE DIE EINGESTELLTE LOKADRESSE ZU ÄNDERN, es doch täte. Das würde mein "Weltbild" von der Fremo zerstören.

Fakt ist, das viele Fragen im Bezug zur DAISY II zu klären sind!!!

Fakt ist aber auch das ein einstöpseln, ausstöpseln, einstöpseln, und so fort des Freds wie auch sein Funktionsumfang nicht mehr zeitgemäß sind. Was ist, wenn der Fred gerade auf der "Wanderschaft" von einem zum anderen Einsteckort unterwegs ist und gerade dann irgend ein fremdes Signal den Lokdecoder beeinflusst? Ich bin zwar (noch) Fremo-Laie, aber kann mir kaum vorstellen das die Lok dann stehen bleibt. Also Restrisiken sind (leider) nie ganz auszuschließen.

Gruß
Uwe
Letzte Änderung: 2 Jahre, 11 Monate her von uwes.

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2694

Hallo Uwe,

herzlich Willkommen im Fremo 32 Gruppe.
Da machst du ja Nägel mit Köpfe und bist wohl aus Überzeugung dem Verein beigetreten. Bitte stelle dich doch mal in den nächsten Tagen hier im Forum vor und Teile uns deine Adresse und Mitgliedsnummer per Email mit.


Gruß

Henrik

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2695

Hallo Henrik,

meine Vorstellung ist bereits heute früh geschehen. Und zwar habe ich mich unter "Vorstellungen" vorgestellt (ich hoffe das war die richtige Rubrik).

Die Mitgliedsnummer und meine Adresse sind auf dem Weg zu Dir.

Gruß
Uwe
Letzte Änderung: 2 Jahre, 11 Monate her von uwes.

Aw: Alternativ-Fredi? 2 Jahre, 11 Monate her #2696

Hallo, Uwe,

herzlich willkommen, schön, dass Du den Schritt zum Fremo32 gemacht hast. Zu dem angesprochenen Lokadressen kann ich Dir versichern, das beim Betrieb auf meiner Anlage mit mehreren Leuten und den kabelgebundenen Uhlenbrock Freds und Daisy es auch erfahrenen Mitspielern passiert ist, das wie auch immer plötzlich eine andere Lok eingestellt war und losfuhr. Das Ganze muss wirklich narrensicher sein. Darum habe ich bei mir im Bw auch abschaltbare Gleise eingerichtet und bin dabei, nach und nach für jede Lok einen FremoFred anzuschafffen.

Gruß

Michel

Aw: Alternativ-Fredi? 1 Jahr, 4 Monate her #4615

Hallo zusammen,

hier wurde ja schon mehrfach der SWD Fredi erwähnt. Im Fremo H0 USA SWD Forum wo auch der Entwickler des SWD Fredi mitschreibt habe ich gelesen das es einen Neuauflage des SWD Fredis geben wird. Dieser soll wie auch der normale Fredi dann wieder über Lutz Brenneis zu bestellen sein. Möglicher Termin wäre Anfang 2017.
Bitte jetzt noch keine Anfragen an Lutz senden, das ist erstmal eine Vorinformation die ich aufgeschnappt habe und die ich Euch nicht vorenthalten wollte. Es wird bestimmt zu gegebener Zeit Informationen über die HP1 und über die Fremo Kanäle geben.

Viele Grüße

Alexander Lösch
www.frankenmodell.de
Folgende Benutzer bedankten sich: Gunnar

Aw: Alternativ-Fredi? 1 Jahr, 4 Monate her #4616

Hallo Alexander,

Danke für die Info!
Ich muss zugeben, ich bin nicht so oft "auf den anderen Fremo-Kanälen" unterwegs.
Es wäre sehr nett, wenn du uns zur gegebenen Zeit nochmal dran erinnerst; ich würde nämlich sehr gerne ein paar dieser Regler bauen.

Grüße, Gunnar

Aw: Alternativ-Fredi? 1 Jahr, 4 Monate her #4618

Hallo Gunnar,

klar werde ich machen...

Gruß

Alexander Lösch
www.frankenmodell.de
Letzte Änderung: 1 Jahr, 4 Monate her von Aloesch.

Aw: Alternativ-Fredi? 3 Monate, 2 Wochen her #5731

Hallo zusammen,

es gibt wieder Bewegung beim SWD Fredi, sobald was konkretes
gebe ich Info...

Gruß

Alexander
Folgende Benutzer bedankten sich: Gunnar, Elmar

Aw: Alternativ-Fredi? 3 Monate, 1 Woche her #5743

Hallo zusammen,

folgende Info ist von M.Hellmann über die SWD Liste gekommen.

Die Bestellung der SWD (und FREMO:32) habe ich ja schon gesammelt und diese Bestellungen sind die Grundlage dafür, daß es die SWD-Fredi-Aktion überhaupt geben wird. Wer aufstocken möchte - gerne, aber das hat keine Eile. Bitte nicht über das Formular von Lutz nochmal bestellen, sonst bekommt Ihr dann die doppelte Menge.

Eure SWD Fredi Bestellung ist somit bei Melinda noch registriert, es besteht somit kein Handlungsbedarf.

Gruß

Alexander

SWD-Fredi 1 Woche, 2 Tage her #6048

Hallo Alexander!

Im Fremo-Forum kommt jetzt wieder Bewegung auf; Lutz B. hat die neue
Bestellaktion für den SWD-Fredi gestartet.
Ich würde welche bestellen wollen; offensichtlich gibt´s schon eine "Sammelbestellung"
hier über Melinda?! Ich bin mir nicht sicher, ob ich "damals" was bestellt habe

Grüße, Gunnar
Letzte Änderung: 1 Woche, 2 Tage her von Gunnar.

Aw: SWD-Fredi 1 Woche, 2 Tage her #6049

Hallo,

ich wäre auch mit vier Stück dabei.

Schöne Grüße,
Oliver

Aw: SWD-Fredi 1 Woche, 2 Tage her #6057

Servus zusammen,

ich bin am klären, mehr dann im Internbereich
die Bestellung lässt sich ja aufstocken...

Viele Grüße

Alexander
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.73 Sekunden