Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Länge Module
(1 Leser) (1) Gast
Module
  • Seite:
  • 1

THEMA: Länge Module

Länge Module 3 Wochen, 2 Tage her #6284

Hallo zusammen,

ich habe meine Planung für ein kleines Diorama (ähnlich wie das "Betriebswerk" von Ernst Jorissen) weitgehend abgeschlossen. Bevor ich aber mit dem Bau beginne, habe ich noch eine Frage an Euch.

Das Diorama hat eine Länge von 360x ca.56cm (zuzügl. eines Streckenbrettes von 170cm. Aufgrund der Breite von nur 56cm kann ich leider die Dioramenbauteile von Ernst (Gesamtbreite 65cm) nicht verwenden. Das Diorama steht auf Ivar-Stützen, die jeweils 85cm auseinander stehen. An diesen Stützen werden stabile Querträger angeschraubt, auf denen die Seitenwangen der Modulkästen aufliegen. Ich beabsichtige 3 Modulkästen von 120x56cm zu bauen, die Wangen (10mm Birken-Multiplex)) sind 120cm lang und 10cm hoch. Die Modulkästen werden zusätzl. noch durch eingezogene Querträger von 6cm Höhe verstärkt.

Durch die Abstände der Ivar-Träger von 85cm einerseits und der Modulkastenlänge von 120cm andererseits ergeben sich unterschiedliche Überhänge der Modulkästen: Links und rechts von ca. 22 cm. Der mittlere Modulkasten liegt jedoch nur auf einem Träger auf, ca. 65cm von dem benachbarten linken Träger und ca. 55cm von dem benachbarten rechten entfernt. Die Stirnwände dieses Modulkastens werden mit den Stirnwänden der benachbarten Modulkästen verschraubt, die wiederum ca. 20 bzw. 25 cm von den nächsten Querträgern entfernt sind.

Und nun meine Frage: Ist der Überhang von 65 bzw. 55 cm von einem Träger bei dieser Konstruktionsweise zu groß oder (noch) machbar? Berücksichtigt werden muss, dass - obwohl ich modular baue - die Anlage stationär aufgebaut wird, d.h. es findet kein gelegentlicher Auf- und Abbau und Betrieb auf den Modulen statt, sondern die Belastung (Gewicht) der Module duch Schotter und (wenige) Loks ist permanent.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt und wäre über Euer Wissen, eigene Erfahrung oder auch Einschätzung sehr dankbar.

Gruß, Bernd

PS Mein ursprüngliches Ziel, das Diorama auch transportfähig zu machen, um es auch mal auf Ausstellungen mitnehmen zu können, musste ich leider wg. der Lage der 3 geplanten Weichen (verteilt auf 2 Module und dem Streckenbrett) aufgeben. So viele Schienentrennungen möchte ich nicht vornehmen. Karsten hat mich zwar darauf aufmerksam gemacht, dass Module nicht unbedingt gleich lang und/oder rechtwinklig sein müssen, sondern ggfs. auch unterschiedlich lange Seitenwangen haben können, aber dennoch bleiben viele Trennstellen, und gleichzeitig vergößert sich das Transportproblem bei unterschiedlichen Modullängen/-Formen.
Letzte Änderung: 3 Wochen, 2 Tage her von Bernda.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden