Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Module Fremo-fähig machen
(1 Leser) (1) Gast
Module
  • Seite:
  • 1

THEMA: Module Fremo-fähig machen

Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5548

Hallo Fremo-Freunde,

Das Treffen in Riesa war mein erster Modultreffen. Für mich die Möglichkeit um zu bestimmen, was notwendig ist um meine eigenen Module für Warendorf passend zu bekommen. Ich hoffe dann dieses Jahr mit meinem Segment, bestehend aus acht Module, teil zu können nehmen. Ich weiß leider jetzt noch nicht ob ich das mit meinem Job rund kann machen.

Beim Bau meiner Module, habe ich bereits bei der Verkabeling den Fremo-standard berücksichtigt. Ich habe sechs gerade Module, die jeweils 1,20 Meter und insgesamt 9,60 Meter lang sind. Die Module sind 60 Zentimeter breit und bilden zusammen ein Segment. Die Höhe der Module beträgt 1,10 Meter plus Gleisbett macht zusammen etwa 1,11 Meter. Die Module stehen auf verstellbaren Füßen. Bis hier erwarte ich keine Probleme. Das Segment soll ein kleines Nebenbahnhof wiedergeben mit insgesamt 5 Weichen. Beigefügtes Bild gibt das Segment wieder, aber nicht ganz korrekt.

Nun arbeite ich noch an ein paar Dinge, um meine Module Fremo-kompatibel zu kriegen:

1. An einer Seite des Segments muss ich Löcher in den Modul-Köpfe bohren. Problem ist daß die Höhe der Modulseite 10cm ist, und für die Löcher eine Höhe von 15 cm benötigt ist. Weiß jemand eine praktikable Lösung?

2. An die andere Seite des Segments endet das Gleis am Modulkopf des Segmentendes nicht in der Mitte und ein bisschen schräg. Um das wieder zum Fremo-Standard zurück zu bringen, habe ich basiert auf dem Modulkopf den ich in Riesa bei Harald Brosch hat gekauft, ein Minimodul von ungefähr 30cm gebaut, siehe beigefügtes Bild. Totale Segmentlänge wird damit ungefähr 990cm.

Andere Frage: ich hatte im Auge um vor einer möglichen Teilnahme mit meiner Module an Warendorf, ganz gut im Voraus zu prüfen, ob die Enden meines Segments gut passen mit den Modulen anderer Teilnehmern. Dann werde ich ausreichend Zeit haben, um alles richtig zu Basteln. Gibt es eine gute Gelegenheit wo ich im Praxis kann prüfen ob meine Module ausreichend kompatibel sind?

Ich habe beigefügt auch ein Bild von mir selbst. Nicht, weil ich so narzisstisch bin (meine ich) aber weil ich so wenig an gemeinsamen Aktivitäten habe teilgenommen, und ich auf diese Weise hier vielleicht ein etwas bekannteres Gesicht werden kann.

Viele Grüße,
Robbedoes
Letzte Änderung: 11 Monate, 1 Woche her von Robbedoes.
Folgende Benutzer bedankten sich: ManfredW

Aw: Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5549

Hallo Robert,

um die Modulhöhe von 100 mm auf 150 mm zu bringen, ist mir eine Verlängerung eingefallen.
Schau' mal in die PDF-Datei.

Dein Modul = dunkelgrau
Verlängerung = hellgrau

Vielleicht ist das was für Dich.

Viele Grüße
Hans

Dieser Anhang ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um ihn zu sehen.

Aw: Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5550

Hallo Robert,

eine sehr ansprechende Segmentanlage hast du da gebaut, gerne würde ich diese ich Warendorf sehen.
Ich würde an jedem deiner Segmentende ein Übergangsmodul bauen.

Gruß

Henrik

Aw: Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5552

Hallo Hans, Henrik,

Besonderer Dank an Hans für die Zeichnung. Ich hatte auch so etwas im Auge, aber das Problem hier war dann die Befestigung der Modulbeine die im Wege stehen.

Ich denke am einfachsten werde ich Henriks Rat befolgen. Ich habe noch einen Fremo-Modulkopf von Brosch die ich dafür verwenden kann.

Grüße,
Robert
Letzte Änderung: 11 Monate, 1 Woche her von Robbedoes.

Aw: Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5553

Hallo Robert,

das "innere" Brett könnte schmaler sein und zwischen die Modulbeine passen.

Aber Henrik's Vorschlag, ein Übergangsmodul zu bauen, ist ohne Zweifel die elegantere Lösung.

Also, ran an Säge, Hammer, Leim und Rotwein.

Viele Grüße
Hans

Aw: Module Fremo-fähig machen 11 Monate, 1 Woche her #5554

Genau!

:
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.21 Sekunden