Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Der 515 ist bestellbar
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Der 515 ist bestellbar

Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4321


Gerade gesehen: MBW hat's gemacht. Der ETA ist zur Bestellung freigegeben. Wenn ich die Modellbeschreibung lese, können wir da wirklich was tolles erwarten: Glockenankermotoren in beiden Drehgestellen, Super NEM Räder beigefügt, gestaltete Inneneinrichtung...
Und für mich das Beste: der 515 565-0 vom Bw Mönchengladbach in rot ist dabei!
1985-01-28_515565-0_XXX_MMM_1.JPG


Hier das versprochene Bild, ratet mal, wo... (Gunnar: nix sagen!)
Hier noch eins:

1985-01-28_515565-0_XXX_MMM_2.JPG

(Das sind meine ersten Versuche mit gescannten Dias, man möge mir die Qualität verzeihen...)

Und raten dürft Ihr auch, wer für die "19" in der Bestellstandliste verantwortlich ist.
Los jetzt: es sind nur noch 499 Bestellungen, die uns von diesem schönen Modell trennen...
Martin Meiburg
Heimatdirektion Wuppertal
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von martinm. Begründung: Bild eingefügt
Folgende Benutzer bedankten sich: Gunnar

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4322

Hallo Martin,

zum Glück nicht mein Zielgebiet...
aber diese Aussage freut mich sehr.

in kürze is der Gms 54 / Gls 205 verfügbar.
In ca. 3 Monaten folgen der Pwghs als Typ A und der besondere Typ B mit auf einer Seite drei Fenstern.

Gruß

Alexander
www.frankenmodell.de
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von Aloesch.

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4331

Heißt es nicht, daß genau diese schweren Fahrzeuge die Strecke letztendlich zugrunde gerichtet haben?

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4332

das ist .............

Danke für's Zeigen!

Grüße, Gunnar

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4338

…war der Preis nicht gestern noch bei 1499€ ? Da steht jetzt 1899€

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4339

Hallo Joachim,

Deine Brille lügt nicht!!
Nur heute ist er inclusive Steuerwagen!!

Gruss Wolfgang
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von WolfgangF.

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4340

Matthias Martin bietet den Epoche 4 ETA für 2950,- an. Ob das sein letztes Wort ist, kann ich nicht sagen. Aber dann hat man ein gut gemachtes Messing Modell.

Das nur zum Vergleich.

Viele Grüße

Klaus

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4341

Hallo Wolfgang,

...stimmt, du hast recht! Man sollte den Text lesen

LG Joachim

Aw: Der 515 ist bestellbar 2 Jahre, 8 Monate her #4342

Hallo Martin,

Danke für die Bilder. Hauptsache dein Oberbau ist für das Tfz. geeignet.
Ich meine Gunnar hat den Bahnhof als Vorbild für seinen Modulbahnhof gewählt.....

ich löse: 2 Jahre, 8 Monate her #4344

war offenbar nicht so schwer, es ist natürlich Wt-Cronenberg:
1985-01-28_515565-0_Crb_MMM_3.JPG


Dazu die kleine Geschichte: im Januar 1985 hatte ich meinen Ing. endlich in der Tasche und zur Belohnung gab's vom Papa eine Minolta X500 samt 35-70er Zoom. Diese Kamera begeleitete mich fortan auf meinen Eisenbahnexkursionen zuerst rund um den eigenen Kirchturm und später dann bundesweit, da ich von meinem späteren Arbeitgeber viel rumgeschickt wurde. Für die Aufnahmen in meiner alten Heimatstadt war aber Eile angesagt, denn im März des gleichen Jahres war mein Eintritt in das richtige Berufsleben geplant und da schlug es mich ja nach Hannover. Also noch schnell alles mitnehmen, was sich da so anbot: Reinische Strecke, Schee-Sprockhövel-Hiddinghausen, RS-Lennep-Wipperfürth/ Wermelskirchen und, da so schön vor der Haustür, eben die Strecke Wt-Steinbeck - Wt-Cronenberg. In Cronenberg existierte zudem zu der Zeit der Modellbahnhändler meines Vertrauens, zu dem ich schon als Student so manche Mark hingetragen hatte. Und dabei stilecht die Anreise eben mit den Akkus gemacht habe.
Da die meisten Strecken bereits ihren Pv eingebüßt hatten, waren die meisten Besuche bei den anderen Strecken ohne Erfolg gekrönt, da mangels Kenntnis der Güterzugfahrzeiten meist zu spät oder zum falschen Zeitpunkt vor Ort. Der Samba war da mit seinem Taktfahrplan schon die sichere Bank für ein paar Fotos. Mehr durch Zufall bin ich dann darauf gekommen, daß diese Strecke auch noch eine Besonderheit hatte, nämlich die Rückführung des abendlichen Stückgutwagens von Cronenberg nach Steinbeck. Dies wurde von dem Triebwagen erledigt, der als N6027 um 19:05 in Cronenberg abfahren sollte. Sollte, denn 19:05 war natürlich die Taktzeit, die offensichtlich die notwendigen Rangierbewegungen unberücksichtigt ließ...
2 Monate später, da war ich schon in Amt und Würden, gelang es mir durch eine halsbrecherische Freitags-Heimfahrt von Hannover rechtzeitig in Cronenberg zu sein. Dabei sind diese Fotos entstanden:
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_1.JPG

am 04.04.1985 kommt 515 624-0 in Cronenberg an
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_2.JPG

Ankunft am Bahnsteiggleis, der Uw (Umladewagen) ist schon bereitgestellt.
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_3.JPG

Abholung des Uw vom Güterschuppengleis
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_4.JPG

Rf zurück ins Gl1 (der Fdl hatte die Rf Freigabe gar nicht zurückgenommen)
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_5.JPG

angekommen in Gl1
1985-04-04_515624-5_Crb_MMM_6.JPG

das Gespann abfahrbereit. Das ganze hat mindestens 10 min gedauert.
In Steinbeck wurde der Wagen einfach am Bahnsteiggleis stehen gelassen und von einer V60 abgeholt. (leider keine Fotos )
An einem anderen Tag ist mir dann noch der folgende Schuss gelungen:
1985-04-XX_Pmg6027_StbVbf_MMM.JPG

der N6027 als PmG kurz vor Erreichen des Steinbecker Geländes. Es zeigt, daß die Strecke ganz schön Gefälle hatte (obwohl es keine Steilstrecke war!). Die 140 links im Bild steht auf den Gütergleisen des Steinbecker Rbf, darunter die Streckengleise Elberfeld - Vohwinkel und darunter (der helle, schräge Strich ist eine Ferndampfleitung) im Gefälle nach rechts die Anschlußbahn zum Kraftwerk Westende/ Bayer-Werk. Tja, Wuppertal war eine Eisenbahnstadt...
Wenn Interesse besteht, ich hätte noch Bilder, aber die 8 Anlagen sind voll...
Übrigens: das Gerücht, daß die 515 die Strecke ruiniert hätten, hält sich hartnäckig, aber ich glaube, da ist nichts dran. Fakt ist, daß die Fahrten kaum noch genutzt wurden und deswegen der Unterhalt eingeschränkt wurde. Ich war häufig selbst der einzige Fahrgast.
Martin Meiburg
Heimatdirektion Wuppertal
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von martinm.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karsten, Gunnar, Aloesch

Aw: ich löse: 2 Jahre, 8 Monate her #4345

martinm schrieb:
Wenn Interesse besteht, ich hätte noch Bilder, aber die 8 Anlagen sind voll...


Ja, bitte, bitte, bitttteeeeee

Danke und Gruß, Gunnar

Aw: ich löse: 2 Jahre, 8 Monate her #4347

Auch von mir ein Büdde Büdde.........


Karsten

Aw: ich löse: 2 Jahre, 8 Monate her #4348

ich will auch welche sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bilder vom Samba 2 Jahre, 8 Monate her #4351

na wenn Ihr mich so nett bittet...
Es gab auch einen (spärlichen) Güterverkehr auf dem Samba. Am 04.02.1985 gelang es mir tatsächlich den relaitv früh fahrenden Üg 66981 in Cronenberg abzupassen:
1985-02-04_260566-5inCrb_MMM_klein.jpg

Diesmal war es die 260 566-5, die demnächst auch auf Fremo Gleisen anzutreffen sein wird... )
(rechts im Bild mein damaliger treuer Gefährte, auch genannt "Heizöl-Ferrari")
1985-02-04_260566-5mg66981inCrb_MMM_klein.jpg

Hier nochmal besser aufgenommen, wie gesagt, ich übte noch...
Wie Wagenreihe hinter der Lok täuscht. Ich bin nicht 100% sicher, aber die meisten der G-Wagen standen nur an der Güterrampe. (es hätten aber auch Ortswagen sein können, soweit war ich damals noch nicht vertraut mit der Materie). Theoretisch hatte die V60 1035t Grenzlast (was 40 Wagen entspräche!) auf der Strecke.
Die E-Wagen hinter der Lok kamen sicherlich von Wt-Küllenhahn vom Anschließer Ernenputsch (Schrott).

1985-02-04_515587-4260566-5_g66981Crb_MMM_klein.jpg

Nachdem der bergwärts fahrende Triebwagen, diesmal 515 587-4, wieder Kopf gemacht hatte und zurückgefahren war, ist dann die Fuhre wieder zurück nach Wt-Steinbeck. (...was ich nicht abgepasst hatte, denn ich mußte noch weiter nach Bergisch-Born... unverzeihlich, wie ich heute weis!)

Es gab noch eine betriebliche Besonderheit, und das auch nur für 4 Samstage im Jahr, nämlich die damals eingeführten "langen" Samstage vor Weihnachten. Das wußte ich nur, weil ich zu dieser Zeit eine Wohnung in der Friedrich-Ebert Straße bewohnte, von dessen Wohnzimmerfenster das Bild mit dem rückkehrenden Pmg 6027 geschossen wurde. Also bei Papa angefragt, ob ich seine Minolta SRT 101 ausleihen durfte und ab ins Burgholz.
Hier kommen zwei 515 gerade den Berg rauf, links das Gleisfeld ist der Vorbahnhof von Steinbeck Rbf.
1984-12-XX_515619-5515XXX_ESigStb_MMM_klein.jpg

Der Standort ist übrigens in etwa an der Stelle, wo 4 Jahre später eine Unterspülung mit Gleisverwerfung dem Samba das Lebenslicht ausblies. Wenn man nach links runterschaut, wird einem auch klar, daß das keine Lapalie war...
Hier ist die gleiche Garnitur nochmal auf Talfahrt kurz vor dem Hp Boltenberg:
1984-12-XX_515619-5515XXX_Boltenberg_MMM_klein.jpg

Das Angebot wurde offensichtlich gut angenommen, denn die Schneeverhältnisse in Wuppertal konnten den Weihnachtseinkauf schonmal ganz schön behindern...
An einem anderen Samstag gabs dann nochmal ein Zweiergespann:
1984-12-XX_515583-3515605-4_Klh_MMM_klein.jpg

515 583-3 mit 515 605-4 auf der Talfahrt bei Wt-Küllenhahn
1984-12-XX_515605-4515583-3_ESigKlh_MMM_klein.jpg

Man sieht: es sind wirklich 2 Triebwagen. Einen 815 noch mit auf den Berg zu schleppen, war wohl zwecklos. Ich glaube, die 515 schafften ohnehin nur 3 oder 4 Touren und mußten dann nach Wt-Vohwinkel zur Ladestation.
Man sieht auch nochwas beim 2. Hinschauen: der Zug fährt ja nun eindeutig am Zugschluß erkennbar vom Betrachter weg. Das ESig von Küllenhahn zeigt aber HP2. Im Normalfall wäre das höchstes Alarmzeichen, hier ist es jedoch harmlos. Die Strecke war in der Regel nur durch den einen Zug "bevölkert" und wurde im Zugleitbetrieb vom Zugleiter Wt-Steinbeck Sf überwacht. D.h. der Bf Wt-Küllenhahn war betrieblich durchgeschaltet; alle für eine Durchfahrt geltenden Signale waren auf Fahrt. Der Fdl Küllenhahn war nur sporadisch in seinem Kabuff, nämlich wenn die morgendliche Üg 66980/ 66981 in Küllenhahn rangieren mußte, bzw auf der Rückfahrt dann gekreuzt und überholt wurde.

Einen hab' ich noch (..frei)
Zum Abschluß noch ein freundlicheres Bild aus dem letzten Betriebsjahr:
1987-10-10_515613-8_Cronenfeld_MMM.jpg

Am 10.10.1987 ist der 515 613-8 fast am Ziel seiner Bergfahrt. Kurz vor Cronenberg muß er von Cronenfeld kommend nochmal über die Cronenberger Straße.
Tja, ein Jahr später war dann Schluß.
Martin Meiburg
Heimatdirektion Wuppertal
Folgende Benutzer bedankten sich: Karsten, Gunnar, WolfgangF, Aloesch

Aw: Bilder vom Samba 2 Jahre, 8 Monate her #4352

Hallo Martin,

Schöne Bilder.
Erinnert mich an meine ersten Gehversuche als TF auf dem "Dreirad" als ich Reutlingen-Honau oderv Tübingen-Gültstein Übergabezüge gefahren habe.Das vorletzte Bild ist mir sogleich ins Auge gesprungen.Ausfahrsignal auf Hp2 und er Zug hat Schlußsignal.Zuerst hatte ich gedacht,der Tf hat bei der Wende vergessen auf Spitzensignal umzustellen.Erst als ich gelesen habe wurde mir es klar.Nicht so wie heute in Bayern,schöne Sch...
Zwei Kollegen und min.8 Reisende.Hoffentlich hat sich da einer der Tf nicht von der Zwangsbremsung befreit und ist weitergefahren.

Gruss Wolfgang
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.25 Sekunden