Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung
(1 Leser) (1) Gast

THEMA: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung

Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4153

Anhang Umbau der Kiss-Kesselwagen Federung.pdf nicht gefunden


Hallo zusammen,

da es sich gerade anbot, habe ich mir nochmal den Kiss-Deutz-Kesselwagen vorgenommen.
Aber lest selbst...


DSC_0664.JPG



Grüße, Gunnar


Dieser Anhang ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um ihn zu sehen.
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von Gunnar.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karsten, martinm, WolfgangF, ManfredW

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4154

Vielen Dank Gunnar!!!

Ich habe auch noch 2 davon zum Umbauen...

Schöne Grüße Axel

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4158

Hall Gunnar

Eine ketzerische Frage dazu:
Bringt die neue Federung so viel, oder ist es nicht einfacher, die Federn wegzulassen. Ich habe das bei einem Dingler vierachsigen Schienenwagen erfolgreich gemacht.

Viele Grüße

Klaus

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4159

Hallo Gunnar,

klasse Bericht! Bei Alex und mir stehen auch noch Umbauten an. Gerne würden wir was von Deinen übrigen Federn nehmen.

Ich habe Dir eine Mail geschrieben.

Viele Grüße
Elmar

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4161

Hallo Klaus,

Du hast natürlich recht - und Martin hat das damals in seinem Beitrag auch schon angedeutet - wahrscheinlich ist es das Einfachste, die Federn einfach wegzulassen; und funktioniert auch.
Aber das machen KM-1 und andere Firmen ja auch nicht. Vielleicht ist es einfach ein subjektives Empfinden, man könnte meinen, das Fahrverhalten ist ein wenig "weicher" und ein riesen Kostenfaktor ist es jetzt auch nicht...

Ausgiebige Fahr- und Vergleichtests habe ich (mangels Anlage) nicht durchgeführt; wenn ich irgendwann/irgendwo ´mal die Möglichkeit bekomme, kann ich ja ´mal 3 baugleiche (Kessel-) Wagen testen: 1 x mit original Federn, 1 x mit weichen Federn und 1 x ohne Federn.

@ Elmar: ja, und ich habe Dir geantwortet.

Grüße, Gunnar
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von Gunnar. Begründung: Wechstaben verbuchselt

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4171

Hallo Gunnar,

ich benötige für einen Kesselwagen entsprechende Federn.

Gruß

Henrik

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4196

Hallo in die Runde,

bitte bedenkt, dass der Wagen kleinere Räder hatte und nicht die 1000er Standarträder. Außerdem sind die Achslager-Bleche zu lang. Ich habe die kleineren Räder eingebaut, die Achslagerbleche gekürzt, die Stege entfernt und keine! Federn eingebaut (aber danke für den Tip Gunnar). Wenn die kleineren Räder eingebaut sind hängen die Bremsbacken ziemlich in der Luft, die habe ich dann noch näher ans Rad gesetzt. Leider viel Aufwand…

Gruss Ralf

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4202

Hallo Ralf,

kannst du mal ein paar Bilder von deinem Umbau einstellen. Mir ist noch nicht ganz klar, was du an den Achslager-Bleche gemacht hast.

Danke und Gruß

Henrik

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4239

Hallo Henrik,

ich habe gestern mal auf die schnelle zwei Fotos gemacht: original Kiss und mein Umbau,
das Blech, in dem das Achslager läuft, ist auch zu lang, Ich habe mich an den Zeichnungen von Stefan Carstens orientiert. Eigentlich müsste das "Abschlussblech" unten auch ausgespart sein, das habe ich mir geschenkt. Mit den kleinen Rädern sieht der Wagen noch voluminöser aus. Ich hoffe, es kommt rüber, was ich meine…
Gruss Ralf

RH_Kesselwagen100.JPG


RH_Kesselwagen101.JPG
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von RalfH.
Folgende Benutzer bedankten sich: martinm

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4241

Hallo Ralf,

Gefällt mir sehr gut.

Gruss Wolfgang

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4247

Hallo Ralf,

hast Du die 940 mm FS Radsätze von Nolte (ASOA # 331 005) verwendet?

Gruß
Elmar
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von Elmar.

Aw: Kiss "Deutz" Kesselwagen: Umbau der Federung 2 Jahre, 8 Monate her #4249

Hallo Ralf,
Sieht gut aus! Nicht nur der Umbau sondern auch die "Platzierung" von Staub und Dreck...
Selber gemacht?
Martin Meiburg
Heimatdirektion Wuppertal

Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 8 Monate her #4252

Hi zusammen,

nachdem ich mir für den Einkammer-/Dreikammer-Kesselwagen auch die passenden Federn besorgt habe, kann auch dieser jetzt "ausfedern"

Grüße, Gunnar

DSC_0665.JPG

oben: original Kiss-Feder, darunter neue weichere Feder

DSC_0669.JPG
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von Gunnar.

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 8 Monate her #4261

Hallo Freunde,

die Wahl der Radsätze bei den Kiss Kesselwagen ist ein zwiespältiges Ding.

Jahrelang habe ich 1000 mm Radsätze eingebaut, denn die hat Kiss auch verwendet. Nach Erscheinen des Carstens-Buches habe ich natürlich auch gelesen, dass 950 mm ab Werk eingebaut waren.
Daher habe ich die 940er ausprobiert. Da bleibt viel zu viel Luft zu den Bremsbacken. Ich bin viel zu faul, die Bremsanlage bei allen Kiss Kesselwagen umzulöten.

Daher bleibe ich bei 1000 mm Radsätzen.

Viele Grüße

Klaus Holl

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 8 Monate her #4266

Hallo,

- ja, ich habe die Radsätze 940mm von ASOA/Nolte verwendet
- ja, Schmutz/Dreck/Rost etc. selbst gemacht

Wer das machen möchte: Vorsicht beim Löten, dass nicht das ganze Fahrgestell auseinander fällt. Entweder fixieren oder die Bremsbachen mit 2K-Kleber kleben (habe ich gemacht) dann kann man noch schön justieren. (Haben ja nix zu halten)

Gruss Ralf
Letzte Änderung: 2 Jahre, 8 Monate her von RalfH.

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 7 Monate her #4267

Hallo,

Würde gerne meinen BFB Kesselwagen nach Ralfs Umbauanleitung verbessern(und vielleicht auch so schön patinieren).

Einziger Knackpunkt ist,dass ich gerne Rollenlager einsetzen will,um ihn in der Epoche 4 anzusiedeln.
Hat da jemand eine Idee,woich diese bekomme??

Gruss Wolfgang

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 7 Monate her #4268

Hallo Wolfgang,

Vielleicht passen die von Hegob? Art. -Nr. 1623
(siehe auf der Homepage)

Grüße, Gunnar

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 7 Monate her #4269

Nun mal eine blöde Frage haben alle Kesselwagen die kleineren Räder also kleiner 1000 mm?

Karsten

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 7 Monate her #4270

Das findet sich eigentlich Alles im Carstens, Band 7

Die 940er Radsätze waren offensichtlich eine Eigenart vieler Kriegsbauarten (Einheitskesselwagen und Leichtbau-Kesselwagen der Deutzer Bauart)
Ausreißer bestätigen die Regel wie der 1953er Leichtbaukesselwagen von EVA Brühl auf Seite 138

1000 Radsätze scheinen aber so üblich zu sein, dass sie nicht immer extra aufgelistet sind.

KM1 und der ältere Kiss-Kesselwagen haben 940 mm.

Der aktuelle Kiss-Kesselwagen braucht 1000 mm
Castens Band 7 Seite 101
Der Märklin-Länderbahnwagen und der ältere Kiss mit dem fetten Kessel ebenfalls.

Drehgestellwagen hatten dagegen 940 mm Radsätze (Märklin, Wilgro...)

Viele Grüße
Klaus
Letzte Änderung: 2 Jahre, 7 Monate her von klausholl.
Folgende Benutzer bedankten sich: Karsten

Aw: Nachtrag zum Kiss Einkammer-/Dreikammer-Wagen 2 Jahre, 7 Monate her #4271

Hallo, der Einheits Kesselwagen von Km-1 hat doch 970mm Räder laut Carstens. Gruß Ralf
Letzte Änderung: 2 Jahre, 7 Monate her von RalfH.
Ladezeit der Seite: 0.23 Sekunden