Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung

FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung 4 Jahre, 7 Monate her #1343

Hallo,

da ja ein paar nach Lauingen fahren:

Nichtsachsenfahrzeuge brauchen auch eine halbautomatische Kupplung.
Ich war bei Herr Krug schon vorstellig, wenn sich aber mehr "Kunden" mit so einem Wunsch melden würden
Habe die Diskussion zwar schon woanders angestoßen, denke aber, das hier die Betriebsbahner mehr Bedarf haben.
Meine Beiträge:
schmalspur1.blogspot.de/2013/07/automati...upplung-fur-die.html

www.s1gf.de/index.php?page=Thread&threadID=29329
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.

Aw: FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung 4 Jahre, 7 Monate her #1354

Hallo Peter,

wie funktioniert denn die Kupplung bei KM-1?

Die von dir vorgestellte halbautomatische Kupplung habe ich vor gut 1/1/2 Jahren auf einem Fremo Treffen in Rastede ausprobiert. An jedem Schienenstoß hatte ich einen Wagen weniger ... Ich war von dieser Kupplung nicht angetan.

Für mich käme nur eine verkleinerte Orginalkupplung in Frage.

Gruß

Henrik

Aw: FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung 4 Jahre, 7 Monate her #1355

Hi Henrik,

du meinst die KM1 an der Tssd?
im Prinzip wie beim Original. Bolzen hochziehen, Lok mit in seiner Kupplung steckenden Kuppeleien ranfahren. Bolzen wieder einstecken.
Da ich ja noch keine Wagen zum kuppeln habe, kann ich nichts zur Praxis sagen.

Die halbautomatische von Zeunert ist aber schon sehr bei den Schmalnullern verbreitet.
In zwei Ausführungen.
Man hört kein Meckern. Es gab mal eine kleine Anpassung bei der Kuppelbolzendicke.

Man muss einfach mal schauen. Ob Herr Krug überhaupt was in der Richtung macht.

Ich würde aktuell sagen, das die KM1-Kupplung zierlicher, feiner ist.

Gruß

Peter
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.

Aw: FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung 4 Jahre, 7 Monate her #1358

Hallo Peter,

da haben wir Sachsenfan's es wesentlich einfacher mit unserer funktionierenden Scharfenbergkupplung. Unsere Fahrzeuge sind alle mit der "Janschek" Kupplung
ausgerüstet, da die Original-Hübner-Scharfenbergkupplung an der IV k & VII k keine zufriedenstellende Funktion darstellte. Sollte beim FREMO:32e gemeinsamer Betrieb
mit verschiedenen Fahrzeugen gemacht werden, würde wohl nur ein Adapter die Probleme
beheben.

Mit freundlichem Gruß Timmi

Aw: FREMO:32e - württ.halbautom. Kupplung 1 Jahr, 8 Monate her #5087

Die Scharfenbergkupplung hat mir in Riesa sehr gut gefallen!
Das Ankuppeln geht automatisch, das Abkuppeln ist recht simpel.

Die halbautomatische Trichterkupplung von Zeunert hat auch was für sich und wäre in Spur 1 prinzipiell genauso bedienerfreundlich wie die Scharfenbergkupplung.
Aufgrund des anhängenden Gewichtes glaube ich nicht, dass der Stift beim überfahren eines Schienenstoßes hoch springt.


Gruß
Joachim
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.27 Sekunden