Willkommen, Gast
Benutzername Passwort: Angemeldet bleiben:

FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur

FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre, 1 Monat her #1342

Hallo Leute,

wie können wir Grundlagen festlegen?

Meine Vorschläge zu Diskussion:

1. Betrieb erfolgt im Sinne der FS-Definition von Hübner und KM1
2. Fahrzeuge mit NEM-Socken können da ggf. damit rechnen, das sie nicht durchkommen.
3. Wir nutzen die Gelegenheit, eben nicht wie Microsoft alles gestrige mitschleifen zu müssen. Daher Finscale
4. Was ist der Mindestradius Strecke?

Weichengeometrien:
Wie spezifiziert sich eine Weiche im Sinne eines Finescalebetrieb?
5. Alte Zöpfe ab und die Normung durch "Machen" von Dreyer/Nolte auf den Hauptgleisen übernehmen?
Länge Stammgleis: 481,0mm
Abzweigradius: 1.875,0mm
Herzstückneigung: 1:6,6 = ca. (8,6°)


6. Nebengleis darf auch von 5. abweichen solange FS-Geometrien

7. Was sind die von Selbstbauern weiterhin einzuhaltenden Maße ?
Rillenweite F: 1,2 mm
Spurweite: 23,4 mm
Radsatzinnenmaß: 21,0 mm

Als Anhang habe ich mal die beiden Weichen von ex. HOSENTRÄGER/Dreyer nun NOLTE angehängt.
Die aus meiner Sicht praktikablere steilere Weiche 1:6,6 und dann die 1:7.
Oder irre ich mich da wegen "Bogen geht durch Herzstück"?

Peter
Anhang:
  • Anhang Dieser Anhang ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um ihn zu sehen.
  • Anhang Dieser Anhang ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um ihn zu sehen.
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre her #1379

Hallo,

Da ich wegen eines Vorfalls im Spur1 Forum (Geburtstags und Beleidigungsforum)zur Zeit nur Mitleser bin,hier ein Beitrag zur 1e Finescale:

spureinsforum.de/index.php?page=Thread&a...2ccc6dff812a822bc163

Gruss Wolfgang

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre her #1380

dann können wir und die Hände geben

Ich hatte zum Glück die Lederhose an
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre her #1386

Hallo Leute,

zu Eurer Info, hier die KM1-Hausnorm für 1e-Radsätze:

Dieser Anhang ist für Gäste unsichtbar. Bitte melde dich an (oder registriere dich) um ihn zu sehen.


Hab ich mal von Andreas Krug bekommen.

Wenn ich mir Eure Beiträge hier und im Gemeinschaftsforum durchlese, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, DEN Abzweigradius, DEN Weichenwinkel und DIE Länge des Stammgleises vorzuschreiben. Normung sollte nicht zu sehr einschränken und auf jeden Fall noch Weiterentwicklugen zulassen. Mindestwerte machen hingegen Sinn. Das Ziel ist ja die sichere Führung im Gleis und größtmögliche Vorbildtreue.


Viele Grüße,

Johannes

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre her #1394

Hallo,

Also der Abzweigradius der Weichenwinkel sollten auch nur als Empfehlung angegeben werden.
Was viel wichtiger ist,sind die Maße wie Spurbreite/Spaltmaße des Herzstückes und der Radlenker für einen sicheren Betrieb.

Ich plane ja auch auf meinen Fabrikanschlussgleisen meiner Module,eine Weiche von 140cm Abzweigradius.Diese ist zur Zeit noch in NEM als Bausatz und Eddie Dreyer war mal der Hersteller.
Da können halt nur kleine zweiachsige Loks oder sonstiges Verschubgerät und Wagen abzweigen.
Ist aber auf meiner Wagendrehscheibe im Fabrikanschluss ebenso.

Gruss Wolfgang
Letzte Änderung: 5 Jahre her von WolfgangF.

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 5 Jahre her #1403

Hallo,

ich passe mal meinen Eingangsbeitrag auf Basis der Beiträge und einer Messung von mir an: (ROT)

5. Alte Zöpfe ab und die Normung durch "Machen" von Dreyer/Nolte auf den Hauptgleisen übernehmen?

Abzweigradius: 1.875,0mm
Herzstückneigung: 1:6,6 = ca. (8,6°)

(Aktuell sehe ich noch keinen Bedarf mit steileren Weichen ins Rennen zu gehen. Die von anderen Herstellern angebotenen Weichen sehe ich nicht im Sinne einer "Finescale-Definition".)


7. Was sind die von Selbstbauern weiterhin einzuhaltenden Maße ?
Rillenweite F: 1,2 mm
Spurkranzbreite D: 1mm (Basis PDF und Messung)
Spurweite: 23,4 mm
Radsatzinnenmaß: 21,0 mm
Rillentiefe 1mm (auf Basis des PDF von Johannes & KM1 sowie meiner Messung an den Rollböcken in FS)
Spurkranzhöhe H: 0,9mm (Basis PDF und Messung Rollbock)

Gruß

Peter
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.
Letzte Änderung: 5 Jahre her von Peter Prinz.

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 5 Monate her #4759

Hallo,

Kann mir jemand vielleicht den "Standard"-Achsdurchmesser für 1e nennen?


Gruß
Joachim

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 5 Monate her #4763

Hallo,

Entschuldigung, dass ich schon wieder nerve, aber ich bin gerade dabei die Weichenteile zu fertigen und muss nun entscheiden, welches Rad-/Schiene-System zugrunde liegen soll!

Wenn ich mich jetzt für FS entscheide, sollte klar sein, dass Fahrzeuge, die nicht FS entsprechen, in den Weichen entgleisen!

Das bedeutet, dass Fahrzeuge, die nicht FS entsprechen, nichts mehr auf den Modulen zu suchen haben.

Ich weiß nicht, wie groß der Fahrzeugbestand ist, der nicht FS entspricht.
Diese müssten - wenn sie eingesetzt werden sollen - umgerüstet oder ggf. sogar umgebaut werden!

Bei FS würde ich im Herzstückbereich eine Lücke von 1,2 mm vorsehen; im Radlenkerbereich 1,4 mm.
Damit habe ich eine Toleranz von 0,2 mm und muss nur im Herzstückbereich das Profil stärker bearbeiten.
1,2 mm auf beiden Seiten geht nicht!
Damit gäbe es keinen Spalt mehr zwischen Radlenker/Flügelschiene und Radsatz. Die Radsätze würden klemmen, schleifen und im Extremfall entgleisen.

Wenn FS zwar gewünscht ist, aber alles andere (was mind. ein Radsatzinnenmaß von 20,5 mm aufweist) auch drüber fahren soll, würde ich im Herzstückbereich eine Lücke von 1,4 mm vorsehen und im Radlenkerbereich eine Lücke von 1,6 mm.
Damit hätte ich eine geringe Toleranz von 0,1 mm. (Genaues Bauen und Radsatzinnemaß wird dann vorausgesetzt!) FS würde hier auch drüber fahren, aber ggf. klackern.

Ich möchte die Weichenteile nur 1x fertigen (ist einfach eine Kosten- und Zeitfrage), so dass ich mich jetzt entscheiden muss.

Ist FS jetzt und zukünftig fest vorgegeben und soll überall Berücksichtigung finden?


Gruß
Joachim

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 5 Monate her #4764

Nochmals ich!

Kann mir jemand vielleicht auch noch den "Standard"-Raddurchmesser (KM1, Nolte) nennen?


Gruß
Joachim

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 5 Monate her #4765

Guten Morgen Johannes ,

nachmessen kann ich wegen Urlaub nicht.
Bei meinem Betriebshof/Fiddleyard Rostholz bin ich konstruktionsbedingt von der Regel "nur FS" abgewichen.
Die Rollböcke und die Tssd fahren dort klackend drüber, aber sicher.
Bei der Pilotweiche war es pur FS, der Hersteller könnte es aber in der Serie nicht mehr einhalten.

Ich melde mich am Abend nochmals, wenn ich wider in der Wohnung bin.

Peter
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 5 Monate her #4767

Hallo,

ich weiß, ich nerve!
Das tut mich auch leid, aber ich komme ohne Infos nicht weiter.
Ich brauche also von irgendwo her Input! Das Internet gibt leider nicht viel her.

Mein derzeitiger Wissensstand sieht folgendermaßen aus:

fs4.png


fs3.png



Diese Werte sind hier in dem Beitragsstrang bisher genannt worden.

Die Rillenweite von 1,2 mm ist nicht eingetragen, da sie nicht zu den anderen Werten passt. Wie im vorhergehenden Beitrag geschrieben, braucht es eine gewisse Lücke zwischen Flügelschiene/Radlenker und Radscheibe.

Damit ist aber insgesamt kein Blumentopf zu gewinnen, geschweige denn eine Weiche zu bauen!
Kann mir jemand die fehlenden Werte nennen?


Gruß
Joachim
Letzte Änderung: 2 Jahre, 5 Monate her von JoachimW. Begründung: Fehlerteufel eliminiert

Aw: FREMO:32e - Rad-Schienensystem für Schmalspur 2 Jahre, 4 Monate her #4788

Guten Abend Leute,
Kühlungsborn wurde zu kalt, Berlin ist wieder angesagt.

Ich möchte nun gerne die hier laufende Diskussion abschließen und eine Schleife an das Thema FREMO:32e Norm machen, da ja Riesa nicht mehr so weit ist.
Was gibt es da für eine bessere Gelegenheit, zu diesem Termin eine eigene Norm vorzustellen?

Ich würde mich freuen, wenn ein in redaktionellen und zeichnerischen Themen bewanderter Kollege mir dabei unter die Arme greift.
Z.B. Hat ja Joachim "soooo schön gezeichnet" und konstruktiv am Thema gefeilt. .

Das mit dem Ausrundungsradius werden wir dann auch noch schaffen.

Also: Vorstellung und Diskussion um die Norm wird hier forum.fremo32.net/index.php/28-betrieb/4789-norm-fremo-32e#4789 erfolgen

Schönen Abend

Peter
Blog: schmalspur1.blogspot.de
Württembergische Schmalspur und ein wenig Normalspur.
Letzte Änderung: 2 Jahre, 4 Monate her von Peter Prinz.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.46 Sekunden